Bildungshaus

Güstrower Bildungshaus e.V.

Trägerdarstellung

Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, für Bedürftige umfassende Hilfen anzubieten.

Dabei überwinden wir die Zuständigkeiten einzelner SGBs bzw. Ämtern und stellen die Lösung der Probleme der Menschen, die zu uns kommen, in den Mittelpunkt unserer Arbeit. Ob Wohnen, Familienhilfe, Suchtberatung, Hilfe bei schulischen Problemen, aufsuchendes Coaching, psychologische Beratung, berufliche Fortbildung oder Hilfe beim erreichen des Schulabschlusses, unser Angebot ist umfänglich und aus einer Hand. Nicht zu letzt geben wir den Teilnehmern unserer Projekte die Möglichkeit sich selbst Wohnraum zu schaffen und bei uns zu wohnen. Eine öffentliche Kantine zählt zu unserem Angebot.

Mit unserem „Sozial- und UmweltCampus“ im Heideweg in Güstrow wollen wir uns der großen gesellschaftlichen Herausforderung Energie, Umwelt sowie Nachhaltigkeit stellen. Wir möchten insbesondere aufzeigen, wie Klimaschutz und die Anpassung an den Klimawandel durch erneuerbare Energien funktionieren kann. Im Bereich der Nachhaltigkeit möchten wir mit unserem Projekt die grüne Lunge im urbanen Raum verbessern. Wir möchten einen autarken Versorgungskreislauf darstellen und nach Möglichkeit herstellen.

Für unsere Teilnehmer von Aktivierungs- und Bildungsmaßnahmen des Jobcenters besteht besonders die Notwendigkeit, aktive und sinnvolle Freizeitangebote zu machen. Das „Sozial- und UmweltCampus“ kann in diesem Zusammenhang für alle Teilnehmer (und Generationen) einen tiefgreifenden Einfluss auf die Lebensentwicklung nehmen.

Ein notwendiger Schwerpunkt unserer zukünftigen Arbeit ist damit nur angerissen: die Erziehung und Bildung im Bereich des Umweltschutzes und der sinnvollen Nutzung vorhandener Ressourcen. Daher wünschen wir uns, den Umweltaspekt unserer Arbeit sehr viel deutlicher uns, unseren Teilnehmern und den Gästen und Anwohnern unserer Häuser sowie des Stadtteiles näher zu bringen. Der Verein Güstrower Bildungshaus e.V.  hat mit dem Erwerb der Industrieruine Heideweg 60 und der Alten Molkerei am Ulrichplatz sowie angeschlossener Flächen in der Gesamtgröße von etwa 12.000 qm ein Areal geschaffen, welches überwiegend durch Vereine genutzt wird. Derzeit sind dort 8 Vereine mit einem sehr breit gefächerten Angebot vor Ort.

Unser

Vorstand

vertreten einen ganzheitlichen Ansatz in Erziehung und Bildung. Das heißt, wir legen nicht nur Wert auf die Vermittlung von fachbezogenen Qualifikationen, sondern vermitteln wertschätzende Umgangsformen, Strategien um Eigenverantwortlichkeit zu stärken, Verantwortungsbewusstsein zu fördern und neue Lebensperspektiven zu entwickeln.